1967 Before
2017 After

Graz Hauptbahnhof

Eine Bahnstrecke in den Süden

Mit der Eröffnung der Bahnstrecke Graz – Mürzzuschlag wurde am 21. Oktober 1844 der Grazer Hauptbahnhof – damals noch unter dem Namen Stationsplatz Graz – eröffnet. Das Gebäude wurde am 1843 vom Architekten Moritz von Loehr inklusive einer vorgebauten Personenhalle, langen Bogenfenster und einem Uhrturm geplant und wurde im Jahr 1847 endgültig fertigstellt. Im Zuge des Baus wurden auch die Grazer Annenstraße und Keplerstraße angelegt.

Da ab den 1860er Jahren der Bahnhof durch den wirtschaftlichen Aufschwung zu klein wurde, plante die k. k. priv. Südbahngesellschaft eine Erweiterung im Stil des Historismus, wofür der Vorgängerbau abgetragen wurde. Das Aussehen der großen Mittelhalle und ihrer Bogenfenster ähnelte dem Salzburger Hauptbahnhof, dessen Haupthalle auch heute noch erhalten ist. Am 1. April 1913 wurde das inzwischen Südbahnhof genannte Bauwerk in Graz Hauptbahnhof umbenannt. Im Jahr darauf erfolge die vollständige Inbetriebnahme der elektrischen Beleuchtung.

Wie viele andere Bahnhöfe in Österreich wurde das Gebäude im zweiten Weltkrieg so stark beschädigt, dass es abgerissen und neu errichtet wurde. Die große verglaste Eingangshalle steht unter Denkmalschutz, ist auch heute noch erhalten und wurde 1956 vollständig eröffnet.

Seit der Eröffnung 1956 wurde Graz Hauptbahnhof mehrfach erweitert und modernisiert – der letzte große Meilenstein erfolgte 2015. Graz Hauptbahnhof ist Teil des ÖBB Projekts Südstrecke und dient als wichtiger Knotenpunkt für den Lokal-, Nah- und Fernverkehr. Mit bis zu 520 Zügen ist Graz Hauptbahnhof der größte österreichische Bahnhof außerhalb Wiens.

Teile diesen Bahnhof

Facts & Figures

  • Baujahr: 1844
  • Umbaujahr: 2001-2003

Dieser Bahnhof verfügt über gratis WLAN.

Besonderheit: Seit 2003 ziert eine Kunstinstallation – eine 2355 m2 große, bedruckte Kunststoffverkleidung von Peter Kogler –  die Haupthalle.

 

Foto alt: ©sagen.at
Foto neu: ©ÖBB/Wegscheider

Ziel ist es, noch mehr Menschen für die Bahn zu begeistern. Mit unseren Investitionen schaffen wir die Voraussetzungen für eine attraktive Mobilität der Zukunft.
ÖBB-Vorstandsvorsitzender Andreas Matthä

Mehr Beiträge in Graz entdecken

Mehr Beiträge vom Typ Personenbahnhof entdecken

Mehr Beiträge in Steiermark entdecken